Osttirol bietet attraktive Arbeitsplätze und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität. Diese Kombination spricht auch Jobsuchende jenseits der Osttiroler Grenzen an, und immer mehr Menschen wagen den Schritt nach Osttirol. Das berufliche Ankommen für „Auswärtige“ in den Unternehmen passiert meist sehr schnell und strukturiert. Um für diese Personengruppe, samt den eventuell mitgezogenen Partnerinnen oder Partnern sowie Familien, auch das private Ankommen zu erleichtern, hat die Initiative Vordenken für Osttirol das LEADER-Projekt „KOMMEN und BLEIBEN“ ins Leben gerufen. Durch ungezwungene Veranstaltungen sollen Zugezogene die Möglichkeit erhalten, sich unkompliziert untereinander auszutauschen, sich zu vernetzen und mit Tipps gegenseitig zu unterstützen.

Am 5. Mai startet bereits die erste Kennenlernveranstaltung:

Im Rahmen eines Spaziergangs ungezwungen (kürzlich zugezogene) Menschen kennenlernen – Einblick in die faszinierende Kräuterwelt inklusive!

Als “Traditionelle Europäische Heilkunde (TEH) Praktikerin” gibt Evelyn Brunner das Wissen um Verwendung und Wirkung diverser Wildkräuter weiter. Die schmackhaften Kräuter wandern dabei von der Hand direkt in den Mund, neue Geschmacks- und Geruchserlebnisse sind garantiert. Bei der Rückkehr werden die Lieblingskräuter auf einem Butterbrot beim Kneipp Labyrinth verspeist.

Du bist noch recht neu in Osttirol und suchst nach Austausch, nach einer spannenden Freizeitgestaltung, nach interessanten Tipps und Erfahrungen zu Leben und Wohnen in der Region? Dann nutz die Chance und komm mit! Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und nähere Informationen unter: info@innos.at

Teilen: