Prof. Dr. Thomas Doyé
Vizepräsident Hochschule Ingolstadt
Prof. Dr. Doyé studierte Jura und parallel BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt hat er vier Jahre bei BMW in München verschiedene strategische und operative Personalaufgaben wahrgenommen. Bei seinem Wechsel zu Daimler Mitte 1990 konnte er als „Gründungsmitglied“ der neu geschaffenen Dienstleistungstochter debis (heute Financial Services) in der Verantwortung für die Personalpolitik deren Aufbau mit gestalten. Danach war er als Bereichsleiter im Daimler-Konzern für weitere fünf Jahre für das Management Development der EADS (damals DASA) zuständig. Weitere drei Jahre hat er die internationale Personalentwicklung für den Dresdner Bank Konzern verantwortet bevor er an die Hochschule Ingolstadt auf die Professur für Personal und Organisationsentwicklung berufen wurde. Seit fünf Jahren ist er Vizepräsident der Hochschule Ingolstadt und verantwortet in dieser Funktion den beeindruckenden Aufbau des Instituts für Akademische Weiterbildung der Hochschule. Schwerpunkte seiner Arbeit sind strategische Lernkonzepte, Change Management, Führungs- und Motivationsinstrumente, HR-Strategie sowie M&A. Neben seiner Hochschultätigkeit ist Prof. Doyé in den genannten Schwerpunktfeldern als Personalberater tätig.